Sozialdienst

Bei Sorgen: Sozialer Dienst

Erkrankungen und die Notwendigkeit einer stationären Behandlung stellt für viele Menschen eine besondere Belastung dar. Häufig ergeben sich während der Behandlung und im Hinblick auf die anstehende Entlassung viele Fragen.

Der Soziale Dienst begleitet und unterstützt Sie und Ihre Angehörigen während Ihres stationären Aufenthaltes bei allen Fragen, die rund um Ihre Erkrankung und Ihre Behandlung entstehen und Ihr Leben beeinträchtigen können. In einem persönlichen Gespräch ermitteln die Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes mit Ihnen gemeinsam was nötig ist. Sie planen und koordinieren alle notwendigen Hilfen für Ihre Entlassung.

Der Soziale Dienst bietet Unterstützung bei:

  • Anschlussheilbehandlungen
  • Frührehabilitation
  • weiterer stationärer oder ambulanter Versorgung
  • häuslicher Versorgung und Pflege
  • Hilfsmittelversorgung
  • Vermittlung in Pflegeeinrichtungen
  • sozialrechtlichen Fragen , z.B. Schwerbehinderung
  • gesetzlicher Betreuung
  • Patientenverfügung und Patientenvollmacht
  • Gesprächen zur Krankheitsbewältigung
  • Vermittlung von Beratungsstellen/Selbsthilfegruppen
  • Palliativer Versorgung/Hospiz
  • Spezialisierter Ambulanter Palliativ-Versorgung

Sie finden den Sozialen Dienst im W-Bau, 5. Etage.