Ambulante Bronchoskopie

Genaueste Untersuchung der Bronchien dank Video-Endoskopie

Eine der wichtigsten Untersuchungen in der Pneumologie ist die Spiegelung der Atemwege mittels Video-Endoskopie (Bronchoskopie). Hierbei wird ein sehr dünner, biegsamer Schlauch (Bronchoskop) durch Mund oder Nase eingeführt – mit einer speziellen Optik können wir auf einem Bildschirm Luftröhre und Bronchien genau betrachten. Dadurch erkennen wir selbst kleinste Veränderungen der Schleimhäute.
In der Krebsvorsorge zum Beispiel ist dies von großer Bedeutung – dank Endoskopie durch spezielle optische Verfahren (Autofluoreszenz-Bronchoskopie) können wir schon frühe Stadien von Tumorerkrankungen entdecken und behandeln.
Falls notwendig können wir im Rahmen der Untersuchung Sekret absaugen, Gewebe aus den Bronchien entnehmen oder eine diagnostische Spülung eines Bereiches der Lunge durchführen (Bronchoalveoläre Lavage – BAL).
Die Untersuchung ist wenig beeinträchtigend und wird unter örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) durchgeführt. Auf Wunsch kann aber auch eine leichte Schlafmedikation (Sedierung) zur Untersuchung über einen Venen-Zugang gegeben werden. Unsere Patienten müssen dann aber beachten, dass sie nach der Schlafmedikationsgabe (Sedativa-Gabe) nicht mehr selbstständig mit dem Auto nach Hause fahren dürfen und nach der Untersuchung von einer Begleitperson abgeholt werden müssen!

Sind weitergehende Eingriffe, z.B. Biopsien aus der Lunge (Transbronchiale Biopsie) oder aus den angrenzenden Lymphknoten (Mittels Endobronchialem Ultraschall gestützte Transbronchiale Nadelaspiration – EBUS-TBNA) notwendig, so wird hierfür regelhaft eine stationäre Aufnahme erfolgen müssen.


Bronchoskopische Ambulanz

Leitung
PD Dr. Kaid Darwiche
Telefon
0201 433-111 33
Fax
0201 433-1915
E-Mail
ip@rlk.uk-essen.de

Informationen für Einweiser

Um einen Patienten für eine ambulante Bronchoskopie anzumelden, füllen Sie bitte das Anmeldeformular zur ambulanten Bronchoskopie aus und faxen dieses an die Nummer: 0201 433-1915. Unser Ambulanz-Sekretariat wird sich dann mit dem Patienten für die genaue Terminvereinbarung für ein Vorgespräch in Kontakt setzen. Aus diesem Grunde führen Sie bitte Ihre Telefonnummer/Handynummer mit auf.

Zudem verweisen wir auf unser Merkblatt für Patienten zur ambulanten Bronchoskopie.


Informationen für Patienten

Ihr Lungenfacharzt hat Sie zur Durchführung einer ambulanten Bronchoskopie an uns überwiesen.

Im Rahmen eines Vorgespräches werden wir Ihre Befunde, Röntgen- oder CT Bilder sichten und mit Ihnen den Ablauf der Untersuchung besprechen (Aufklärung zur Bronchoskopie).

Zum Vorgespräch bringen Sie bitte mit:

  • Überweisung vom Lungenfacharzt und Krankenkassenkarte
  • Röntgen-/CT Bilder auf CD gebrannt
  • Wichtige Vorbefunde/Arztbriefe
  • Medikamentenliste
  • Allergiepass (falls vorhanden)

Termine für Vorgespräche: Mo. 14.30–15.30 Uhr, Mi 13.00–14.00 Uhr, Do 12.30–13.30 Uhr

An einem zweiten Termin werden wir dann Ihre Lungenspiegelung (Bronchoskopie) durchführen. Bitte rechnen Sie mit einem Zeitaufwand von ca. 2 Stunden.

Termine: Dienstag-, Donnerstag- und Freitagmorgens ab 8.00 Uhr

Für weitere Informationen (Verhaltensregeln etc.) zur Bronchoskopie verweisen wir auf unser Merkblatt für Patienten zur ambulanten Bronchoskopie.

Terminvereinbarungen zur ambulanten Bronchoskopie mit Vorgespräch können werktags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr über das Sekretariat der Zentralambulanz erfolgen:

Telefon
0201 433-111 33
Fax
0201 433-1915 (Anmeldeformular)
E-Mail
ip@rlk.uk-essen.de