Grüne Damen

Wie viele andere Krankenhäuser wird die Ruhrlandklinik durch einen ehrenamtlichen Krankenhausdienst unterstützt. Diese Helferinnen nehmen sich Zeit für die Patienten, hören zu, versuchen zu trösten; sie machen Besorgungen oder fahren Patienten mit dem Rollstuhl durch den Garten. Sechs Personen sind jeweils einmal pro Woche auf einer Station im Einsatz und bieten dort ihre praktische Hilfe an. Eine Grüne Dame ist in der Aufnahme eingesetzt. Sie hilft neuen Patienten bei der Orientierung im Haus.

Angebunden sind alle „Grünen“ an das Diakonische Werk, durch das auch der Versicherungsschutz gewährleistet ist. Von dort wird auch die typische grüne Kleidung zur Verfügung gestellt. Es werden zwei Fortbildungen im Jahr angeboten, außerdem wird mit allen anderen Essener Grünen Damen und Herren ein Ausflug und eine Weihnachtsfeier veranstaltet.

Einige O-Töne der Grünen Damen machen deutlich, wie gern sie diese Arbeit bei uns in der Ruhrlandklinik machen:

„Es macht mir jede Woche Freude, in der Ruhrlandklinik zu sein. Meine Arbeit wird von den Patienten sehr geschätzt.“

„Ich werde dienstags schon erwartet, von Patienten und vom Personal.“

„Ich habe das Gefühl, gebraucht zu werden.“

„Für mich ist der Dienst sehr wichtig geworden, da ich sehr viele unterschiedliche Menschen kennen lerne.“

„Ich freue mich, kranken Menschen helfen zu können. Ich sammele dabei auch für mich viele Erfahrungen.“

„Der Donnerstag in der Klinik ist für mich zu einem festen Bestandteil geworden, ich will das nicht mehr missen. Ich habe das Gefühl, dass man oft ein Stück von sich da lässt, aber oft geht man auch mit einem sehr befriedigenden Gefühl nach Hause.“


Fühlen Sie sich angesprochen? Dann melden Sie sich bitte bei uns – wir können Ihre Hilfe gut gebrauchen.