Pneumologische Universitätsklinik

Leistungsstarkes Kompetenzzentrum

Weit über die regionalen Grenzen hinaus hat sich die Pneumologische Universitätsklinik als leistungsstarkes Kompetenzzentrum in der Lungenheilkunde etabliert. Das Team unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Helmut Teschler ist hoch spezialisiert auf die Behandlung von chronisch obstruktiven und infektiösen Lungen- und Atemwegserkrankungen, seltenen Lungenerkrankungen, berufsbedingten Lungen- und Atemwegserkrankungen, genetischen Erkrankungen der Lunge und des Rippenfells sowie Lungenkrebs. Schwerpunkte der Behandlung sind COPD, Emphysem, pulmonale Hypertonie und Mukoviszidose.

Das Spektrum der Untersuchungsmöglichkeiten umfasst alle gängigen aktuellen Verfahren der Lungenheilkunde wie Lungenfunktionsmethoden, Belastungsuntersuchungen und Rechtsherzkatheter. Neben nuklearmedizinischen Verfahren kommen Ultraschall und endoskopische Eingriffe auf der Suche nach Krankheitsursachen zum Einsatz. Lungentransplantationen werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Essen durchgeführt.

Das Schlafmedizinische Zentrum der Ruhrlandklinik gehört zu den größten Zentren in Deutschland. Es ist spezialisiert auf die Behandlung von Schlafstörungen, insbesondere aber auf Atemaussetzer im Schlaf (Schlafapnoe). Seit den Anfängen im Jahr 1983 wurden hier schon über 50.000 Patienten behandelt.

Univ.-Prof. Dr. Helmut Teschler ist ausgewiesener Experte im Fachbereich Pneumologie des Leading Medicine Guide.