Anästhesiologie und Schmerztherapie

Ihre Abteilung für Anästhesiologie und Schmerztherapie

Die hohe Qualität der Versorgung in der Ruhrlandklinik können wir durch die enge Zusammenarbeit mit Spezialisten aller erforderlichen Fachdisziplinen garantieren. Alltägliche Routine in der Anästhesiologie sind für uns zum Beispiel spezielle Beatmungsformen (Ein-Lungen-Beatmung, Jet-Ventilation, High-Frequency-Jet-Ventilation, Beatmung mit Bronchusblockaden etc.), die während und nach der Operation erforderlich sein können. Dieses, auf Lungenerkrankungen bezogene, spezielle Wissen kommt allen unseren Patienten zu Gute.

Das Anästhesieteam – Chefärztin Priv.-Doz. Dr. Sandra Kampe und elf Fachärzte für Anästhesie – führt jährlich ca. 1.500 Narkosen für Operationen am offenen Brustkorb, ca. 1.000 Narkosen für minimal-invasive endoskopische Eingriffe an der Lunge sowie ca. 1.200 Narkosen für interventionelle Eingriffe in der Pneumologie durch. Dafür stehen vier Operationssäle und zwei Bronchoskopiesäle zur Verfügung.

Schmerztherapie

Forschung und Lehre

Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie

Unsere Chefärztin PD Dr. Sandra Kampe verfügt über die Weiterbildungsermächtigung für 18 Monate. Hospitanten, die bei Eingriffen an der Lunge mitwirken möchten, um die Facharztreife zu erlangen, sind willkommen. Von den Hospitanten sollte eine zweiwöchige Hospitation eingeplant werden.

Schmerzmentorenkurs für Pflegekräfte:

Bitte kontaktieren Sie unser Sekretariat!

Aktuelle Publikationen

Robotic thoracic surgery results in shorter hospital stay and lower postoperative pain compared to open thoracotomy: a matched pairs analysis

Surgical Endoscopy, März 2017

The Influence of Type of Anesthesia, Perioperative Pain, and Preoperative Health Status on Chronic Pain Six Months After Thoracotomy – A Prospective Cohort Study

Pain Medicine, September 2016

Controlled-Release Oxycodone as „Gold Standard“ for Postoperative Pain Therapy in Patients Undergoing Video-Assisted Thoracic Surgery or Thoracoscopy: A Retrospective Evaluation of 788 Cases

The Thoracic and Cardiovascular Surgeon 2015 Sep; 63(6):510-513